About

ein paar Infos über mich…

Königsstuhl 1990

1989 habe ich nach meinem Maschinenbaustudium den Entschluß gefaßt Fotograf zu werden. Meine erste Reise führte mich nach bewegenden Zeiten in Berlin zum Königsstuhl nach Rügen und danach nach Mecklenburg-Vorpommern. Über zwanzig Jahre später kam ich wieder zum Maschinenbau. Dazu in der Folge mehr…

Meine Profession

Light makes photography work…

Die Triebfeder für mich schlechthin: Licht! Schon sehr früh faszinierte mich die Auseinandersetzung mit Licht. Später stieß ich auf das berühmte Zitat von George Eastman: „Light makes photography. Embrace light. Admire it. Love it. But above all, know light. Know it for all you are worth, and you will know the key to photography.“

Profi kommt von provisorisch…

Wer sich im harten Tagesgeschäft nicht zu helfen weiss und perfekte Bedingungen braucht zum Arbeiten hat keine Chance…

Einer ist keiner und zwei sind einer

Teamfähigkeit und Synergien bringen die wahren Leistungen. Ohne die respektvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten verschwendet man Energie und übersieht essentielle Inhalte. So wird z.B. beim Industriefilm nur durch die Kette Management, Marketing, Projektleitung, Anwendungstechnik, Fuhrpark und Filmteam gewährleistet dass es ein Erfolg wird. Fehlt ein Part wird es nichts.

Service

Arbeitsweise

Kommunikation

Für mich ist es entscheidend genau das Umfeld zu begreifen. Präzise Planung und vorbehaltloses Sammeln von Ideen macht es möglich auch komplexe Aufgaben schnell und effizient zu bewältigen.

Einfach statt Verwirrend

Es geht in keinem Fall um Eitelkeiten oder Verpackung. Mich reizt die Ästhetik im Alltäglichen oder vermeintlich Reizlosen deutlich mehr als ein aufgeblähter Schein. Daher arbeite ich seit nunmehr fast 25 Jahren antizyklisch und keineswegs „Agenturlike“